ein schwank aus meinem leben

Freitag, 26. November 2010

ein schwank aus meinem leben

als ich neulich nach einem konzert, das unter der tatkräftigen mitwirkung des steppenhundes über die bühne ging, nachher mit ihm gemeinsam und einer reihe anderer netter damen und herren an einem caféhaustische saß und die konversation sich nicht in der rasanz entwickelte, die herr steppenhund sich wünschte, forderte er mich auf, einen schwank aus meinem leben zum besten zu geben. mein leben ist nicht unbedingt dicht gesät mit schnurren und faxen, anekdoten oder lustigen ereignissen (scheint mir), doch eine begebenheit der jüngsten vergangenheit fiel mir dann doch ein, jedoch fand sich an diesem abend nicht der raum, sie auch adäquat zu erzählen. ich sparte sie mir für eine andere gelegenheit auf: diesen blogbeitrag, den ich natürlich dem lieben steppenhund widmen möchte als kleines nachträgliches dankeschön für den insgesamt sehr schönen konzertabend.

vor wenigen wochen war ich im stadttheater mödling, das interessanterweise mit der selbstbezeichnung "theater zum fürchten" programm macht. es stand eine premiere auf dem spielplan: das stück "schade, dass sie eine hure war" von john ford (1586-1639), der ein dramatiker und nebstbei zeitgenosse von shakespeare war.
knapp zusammengefasst geht es in dem stück (das als "tragödie" bezeichnet wird) um eine verbotene liebe zwischen bruder und schwester: bruder liebt schwester verbotenerweise innig, bespricht sich diesbezüglich mit einem befreundeten priester und offenbart kurz drauf seine liebe der schwester, die im heiratsfähigsten alter und von diversen männern des ortes heftig umworben ist. bruder schwängert schwester in der ersten liebesnacht, schwester wird mit einem bewerber zwangsverheiratet, der herausfindet, dass sie von ihrem bruder schwanger ist und sie dann umbringen will... am ende sterben (wie in vielen tragödien der damaligen zeit) nahezu alle, schwer symbolistisch zum teil auch so, wie sie gelebt haben (vergiftet, erdolcht, erblindet + erhängt...).

die inszenierung war auf eine komische art und weise überhöht und pathetisch verfärbt; die darstellenden kamen zum überwiegenden teil marionettenhaft auf die bühne und der dramatische schluß, bei dem nahezu alle figuren ableben, hatte in seiner gekünstelten dramatik etwas vielleicht unfreiwillig komisches an sich.

das premierenpublikum lachte an vielen stellen des stückes, und ich war - da ich es mir angewöhnt habe, auch bei unfreiwilliger komik anzunehmen, dass sie beabsichtigt ist - auch amüsiert und lachte bisweilen, jedoch nicht lauter als andere und nur an stellen, die ohnehin auch auf der bühne textlos und laut abgingen... wie es sich gehört.

der langen vorrede schöne pointe kommt aber nun: im premierenpublikum befand sich ein herr mit langen grauen haaren, markanter nase im gesicht und mittelalterlichem gewand unter einem langen mantel, der einen auffälligen tigga-rucksack aus plüsch am rücken trug und eine frau an seiner seite, die eine haube mit rosa häschen-ohren auf dem kopf befestigt hatte. wie es mein glück so wollte, saßen die beiden rechts von mir im saal, was bis etwa fünf minuten vor ende der vorstellung kein thema für mich war. der tigga-rucksack saß manierlich am schoß des herren neben mir und blieb still. ich lachte ihn deswegen nicht aus - ich habe schon lächerlicheres gesehen.
doch ich lachte - wie schon beschrieben - über die darbietungen auf der bühne, die zum teil wirklich dazu reizten... wenn etwa der gehörnte gatte der schwester auf völlig übertrieben-pathetische art und weise zu ihr sagt: "du bist eine HURE!!", oder der bischof mit sonnenbrille (!) und rotem ornat auf der bühne herumstelzt und dabei wie ein mafia-don wirkt, oder eben auch, als der bruder im finale mit dem herzen seiner schwester auf einem dolch hereinstürzt, das messer in den tisch rammt und einer der herren am tisch sich daher übergeben muss und von der bühne läuft... da stimmte ich in die allgemeine erheiterung des publikums ein und lachte, so dezent es mir möglich war.
aber bei eben jener letzten szene, mit dem messer im tisch, wo wirklich alle im saal lachten, und die tragödie endgültig zur komödie wurde, da drehte sich der herr rechts zu mir und sagte, deutlich vernehmbar, in einem schulmeisterlich, belehrenden tone "das ist nicht lustig!" und seine begleiterin bekräftigte das, indem sie seinen satz wie ein echo auch in meine richtung warf.
ich war, ob dieser unfassbaren frechheit, im moment sprachlos - denn es ist in einem theater in hohem grade ungehörig, während des stückes jemanden anzureden, vor allem dann, wenn derjenige nichts tut, das der verständlichkeit des stückes zuwiderläuft (also laut redet, ablenkend mit dem handy herumspielt oder an stillen stellen laut lacht). einem aufmerksamen besucher eines stückes (der ich bin!) kann so eine unerwartete anrede von unbekannter seite die konzentration kaputtmachen und kurz vor ende den ganzen spaß nehmen (und ja: auch eine schlecht inszenierte tragödie kann spaß machen!).

meine sprache und mein spaß kamen erst einige minuten nach dem schlußapplaus wieder: da hatte doch jemand erwachsener mit einem tigga-rucksack am schoß und jemand anderer, der eine häschen-mütze trägt, mir gesagt, dass etwas nicht lustig ist.
ich bin nach wie vor überzeugt dass ich (und der überwiegende teil des publikums) völlig zu recht gelacht habe an dem abend, doch die wirkliche pointe im raum saß die ganze zeit rechts von mir, still und abwartend, im banne der "tragödie".

- -- --- ----

icon

user status

Du bist nicht angemeldet.

suchen+finden

 

granzer & ramirer

003_regen am fenster
003 _ regen am fenster
granzer, ramirer

002_developing story
002 _ developing story
granzer, ramirer

wahltag 2008
001 _ wahltag 2008
granzer, ramirer

was es so gibt...

david ramirer
Bilderalben:

twoday.net

zuletzt passiert:

danke dir!
danke dir!
david ramirer - 26. Apr, 06:53
mein beileid!
mein beileid!
bonanzaMARGOT - 26. Apr, 06:43
ich danke dir. ja, sie...
ich danke dir. ja, sie war eine sehr schöne,...
david ramirer - 25. Apr, 14:26
Mein Mitgefühl. Aber...
Mein Mitgefühl. Aber wenigstens ist 16 doch ein...
steppenhund - 25. Apr, 13:59
dann habe ich wohl ueber...
dann habe ich wohl ueber interpretiert. Aber ich stimme...
steppenhund - 26. Jan, 00:12
hätte der alte HvD...
hätte der alte HvD in dem aphorismus auch nur...
david ramirer - 26. Jan, 00:02
Ich bin entweder senil,...
Ich kann mit diesem Spruch von HvD überhaupt nichts...
steppenhund - 25. Jan, 23:30
nein: denn es gibt nichts...
nein: denn es gibt nichts danach.
david ramirer - 25. Jan, 18:03
Er hat 3 mal die 6 ;) Wir...
Er hat 3 mal die 6 ;) Wir wissen immerhin mehr als...
RokkerMur - 25. Jan, 17:58
freut mich! ;)
freut mich! ;)
david ramirer - 6. Jan, 15:35
i like!
i like!
dus - 6. Jan, 13:35
wissen ist eben nicht...
wissen ist eben nicht gleich wissen - und ist nur dann...
bonanzaMARGOT - 5. Jan, 07:44
schön, wieder mal...
schön, wieder mal was von dir zu lesen, lieber...
david ramirer - 2. Jan, 19:22
Die Erwartung, als Wissende...
Die Erwartung, als Wissende dahin zu gehen, wäre...
Jossele - 2. Jan, 18:31
ich befinde mich sowieso...
ich befinde mich sowieso im winterschlaf-modus. kaum...
bonanzaMARGOT - 29. Dez, 09:22
sicher! - dazu ein saftiges...
sicher! - dazu ein saftiges steak mit kartoffeln, danach...
david ramirer - 29. Dez, 09:07
bei solchen gedanken...
bei solchen gedanken kann man schon mal einen schnaps...
bonanzaMARGOT - 29. Dez, 08:59
mahlzeit! :)
mahlzeit! :)
david ramirer - 29. Dez, 08:52
prost!
prost!
bonanzaMARGOT - 29. Dez, 08:40
ja, mit der immer gleichen...
ja, mit der immer gleichen lösung, die jeweils...
david ramirer - 29. Dez, 08:14

...diverses...



grand theft auto V
gtaV
26h 26m 51s / 40,81%
release date: 17. september 2013 (mein 43. geburtstag!)


100% am 24.11.2011
mc la logo

100%
rdrun

100%
rdr

100% am 3.4.2011 tbogt

100% am 26.7.2009
tlad

100% am 8.6.2008 gtaIV
rockstar games


100% am 30.10.2007
100%
grand theft auto
liberty city stories


- - - - - - -



raum für notizen:
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________

bücher...


Thomas Ruggles Pynchon
Die Enden der Parabel

musikliste

filme

?

!

history

Online seit 4194 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Apr, 06:53

Meine Kommentare

warum gleich zum krebs...
warum gleich zum krebs als allegorie greifen? träume...
abendGLUECK - 23. Mai, 12:08
ich zweifle nicht daran,...
ich zweifle nicht daran, dass ich bleiben möchte. ;)
taintedtalents - 4. Mai, 10:08
diese krankheit gibt...
diese krankheit gibt es tatsächlich nicht nur...
abendGLUECK - 3. Mai, 09:21
danke dir!
danke dir!
davidramirer - 26. Apr, 06:53
ich danke dir. ja, sie...
ich danke dir. ja, sie war eine sehr schöne,...
davidramirer - 25. Apr, 14:26

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

impressum usw.

wer mir was abseits der kommentare mitteilen will, möge das bitte unter meiner e-mail-adresse gerne tun.

für mit diesem weblog verlinkte andere seiten - und dort vielleicht auftauchende ungehörige photos, anzügliche texte oder gottes- und staatslästerliche gedanken und andere pisse & scheisse - bin ich nicht verantwortlich zu machen. bitte tragen sie ihre sorgen wo anders hin, danke.












Lieber für etwas gehasst werden, das man ist, als für etwas geliebt werden, das man nicht ist.
André Gide


weiterscrollen bringt nichts mehr. das wars :-)

baderegeln
bilder
bloggerei
bloggertreffen
Briefe
collagen
concerts
de-collagen
details
die freuden der juwelierskunst im 21. jahrhundert
die freuden der malerei im 21. jahrhundert
die freuden der mode
die freuden der werbung
die freuden der wissenschaft
die freuden des collagierens
die freuden des internets
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren