spocht

Donnerstag, 16. November 2006

ins gatschnäpfchen getreten...

also, die geschichte war so...

heute des abends, nach einer längeren phase der lauffaulheit (etwa eine woche lang keinen meter gelaufen), als ich mich am heimweg befand, entschied ich mich dafür, heute einmal die volle distanz eines halben marathons zu laufen. ich sagte mir selbst "jetzt will ich es einmal wissen", und meine eigene entschiedenheit dabei verlieh mir flügel beine, denn kaum daheim angekommen schaute ich mir die nötige strecke an (mit meinem 1:50.000 wienstadtplan) und stellte fest, dass die distanz von mir nach greifenstein etwa 11,5 kilometer ausmacht, was bei hin- und retourlaufen doch einen halbmarathon abdeckt, sogar zwei bonus-kilometer sind da inkludiert! toll!
also rein in die laufhose, das laufleiberl übergestriffen, die laufsocken über die füße gestülpt und die laufschuhe angeschnürt, und auf gehts!

erst vor einer woche war ich bei einem spaziergang von klosterneuburg nach wien durch den "durchstich" gegangen, der ja leider derzeit in den letzten zügen liegt. diese wunderschöne kastanienallee neben der eisenbahn wird ja bald verbaut und vernichtet, ich ging aber vor einer woche noch problemlos abends da durch und dachte, der weg nach greifenstein kann ja durchaus auch da durchführen, warum soll ich den umweg über das happyland (bad) nehmen. also nahm ich diese zwar dunkle, aber romantische route. ich hatte dort übrigens vor einer woche dieses foto gemacht.

nun, als ich heute laufend, nach erst drei kilometern an diese stelle kam, war da eine ziemlich große, gelbe, sehr laute maschine an der arbeit, und verfertigte vehementest ein recht tiefes loch mit einem ziemlich großen bohrer, der dabei sehr viel (warmen - aber ich will nicht vorgreifen...) gatsch und lärm produzierte. ich meine wirklich tiefen gatsch, diese wirklich nasse, gelbe, klebrige mischung. ich dachte mir, da muss doch ein durchkommen sein, und wollte an dem bohrer vorbeilaufen über einen bereich rund um das bohrloch, der wie ein weg aussah. war aber kein weg, sondern war ein gatschfallenbereich, in den ich etwa bis zur mitte des unterschenkels eintauchte. sofort quoll der gatsch in meine schuhe, heftete sich an meine laufhose und begleitete mich - nachdem ich mich dann doch dem gatsch entrafft und weitergelaufen war - bis nach greifenstein und wieder nach hause.

beim weiterlaufen nach diesem missgeschick fluchte ich naturgemäß - bzw. wie des herrn westenthalers anwälte sagen würden "millieubedingt" - ein wenig, denn erstens ärgerte mich, dass man einen ansonsten frei begehbaren weg ohne hinweisschilder einfach zugatscht, zweitens dass mein lauf nun dadurch um eine erschwerende komponente "bereichert" wurde, und drittens weil ich ja nicht wusste, ob dieser gatsch vielleicht auch teilweise aus beton besteht und nach weiteren zwei stunden lauf mir dann vielleicht die schuhe für mein restliches leben - nebst laufhose - an den füßen bzw. beinen kleben werden. aber ich lief weiter. in kritzendorf, beim bahnhof, da ist ein kleiner bach, der den "durchstich" überquert, da hielt ich meine schuhe kurz in seine nässe, in der hoffnung, dadurch ein wenig feuchte in den vermeintlichen beton zu bringen, aber ab da war mir das dann auch egal.

es ist sehr aufregend, wenn es sehr dunkel ist, den donautreppelweg entlangzulaufen. da sind lichter am anderen ufer, die sich im donauwasser spiegeln, man schaltet vorbeilaufend bei manchen häusern diese "bewegungsmelderlichter" ein, hie und da bellt ein hund... und ferne rote signallichter (keine pufflaternen!) wirken in einer art und weise wärmespendend auf das gemüt, wie ich es kaum beschreiben kann.

den rückweg - den ich doch tatsächlich geschafft habe - nahm ich dann (weil i bin jo net deppat) doch über das happyland und steckte daheim zunächst ein paar müsliriegel und viel wasser in mich, und die schuhe, hose und laufleiberl nebst socken in die waschmaschine.
es war kein beton dabei, denke ich jetzt. was mich freut.

so leicht ist es, ein abenteuer zu erleben: es reicht schon ein lauf nach greifenstein und zurück nach einbruch der dunkelheit.
werde ich mal wiederholen (mit kleinen alterationen).

Sonntag, 29. Oktober 2006

na gut,

ganz so wie im letzten beitrag zynisch angemerkt war es ja doch nicht: es war etwas los heute.

ich bin meinen zweiten lauf gelaufen, den herbstmarathon im prater, zwar nur zehn kilometer (was ja nicht einmal ein halber, also nur ein viertel, aber irgendwie dann ja gar kein marathon ist), aber für mich ist das schon eine leistung, weil ich ja erst seit kurzem renn und noch vor vier monaten etwa nach 2,5 kilometern schon schlapper war wie ein alter waschlappen.
also ein "personal mountain", und auf die kommt es an, und da ist es ganz egal, ob es der hermannskogel ist oder die eiger nordwand. oben muss man sein und die gipfelluft spüren, das ist es was zählt.
und heute war ich oben, und die luft war herrlich.

und ich habe es nach 50 minuten und 51 sekunden sogar ins ziel geschafft (30. von 42 läufern in meiner altersklasse m-30)! beweisfoto:
im ziel nach ca. 50:47 min
(bild: danke an mutti)
bitte kaufen sie doch mal ein frühstücksbrötchen beim ströck - der stellt diese schönen aufblasbaren zieleinlauf-würste bei laufveranstaltungen hin, also finanzieren sie es ihm :-)

tag gerettet.
auch wenn anderswo plastikkühe umfallen.

Sonntag, 8. Oktober 2006

eigenlob stinkt

daher möchte ich hier ganz nüchtern vermerken, dass ich beim heutigen 9. marchfeldkanallauf (5 km) bei 24 mitläufern und -innen der 7. geworden bin, und in meiner altersklasse der 4.

für ein debut nicht so schlecht, denke ich mal :-)

- -- --- ----

icon

user status

Du bist nicht angemeldet.

suchen+finden

 

granzer & ramirer

003_regen am fenster
003 _ regen am fenster
granzer, ramirer

002_developing story
002 _ developing story
granzer, ramirer

wahltag 2008
001 _ wahltag 2008
granzer, ramirer

was es so gibt...

david ramirer
Bilderalben:

twoday.net

zuletzt passiert:

ja, es existiert im geistigen...
ja, es existiert im geistigen sinne absolut viel nebel...
bonanzaMARGOT - 18. Nov, 10:52
...und ich sitz hier...
...und ich sitz hier in wien und antworte dir ;) wie...
david ramirer - 18. Nov, 10:36
erstmal vielen dank für...
erstmal vielen dank für deinen kommentar. ich...
bonanzaMARGOT - 18. Nov, 10:07
welche idee ich mir verinnerliche,...
welche idee ich mir verinnerliche, die es in meinem...
david ramirer - 18. Nov, 08:26
könnte mir vorstellen,...
könnte mir vorstellen, dass ein gläubiger...
bonanzaMARGOT - 18. Nov, 07:27
ich hab in meinem ganzen...
ich hab in meinem ganzen leben noch nie etwas geglaubt,...
david ramirer - 17. Nov, 19:06
Und du glaubst ernsthaft...
Und du glaubst ernsthaft daran? Oder ist es nur Gedankenspielerei? Ich...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 14:36
das schöne &...
das schöne & interessante an dem gedankenmodell...
david ramirer - 17. Nov, 11:00
Das heißt, wenn...
Das heißt, wenn du stirbst, nimmst du die ganze...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 10:49
aus der sicht des solipsisten...
aus der sicht des solipsisten (denn der plural kann...
david ramirer - 17. Nov, 07:17
wer von mehreren solipisten...
wer von mehreren solipisten ist echt, und wer existiert...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 05:38
die trennung der welt...
die trennung der welt in eine äußere und...
david ramirer - 16. Nov, 10:54
klar. vieles braucht...
klar. vieles braucht zeit, um zu reifen, zur entfaltung...
bonanzaMARGOT - 16. Nov, 06:01
...manches wird tiefer....
...manches wird tiefer. weniges zwar, aber das gibt...
david ramirer - 15. Nov, 07:24
ja, die altwerdemaschine...
ja, die altwerdemaschine funktioniert perfekt. jünger...
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 06:41
ich danke dir ;) ja,...
ich danke dir ;) ja, die zeit vergeht mit einem höllentempo,...
david ramirer - 27. Okt, 19:00
Sieben Jahre ist das...
Sieben Jahre ist das schon wieder her? Spät aber...
testsiegerin - 27. Okt, 17:34
finde ich gut - was man...
finde ich gut - was man sich alles ausdenken kann....
bonanzaMARGOT - 1. Okt, 07:16
ich hab mir das ausgedacht!
ich hab mir das ausgedacht!
david ramirer - 30. Sep, 10:58
woher willst du das wissen?
woher willst du das wissen?
bonanzaMARGOT - 30. Sep, 10:11

...diverses...



grand theft auto V
gtaV
26h 26m 51s / 40,81%
release date: 17. september 2013 (mein 43. geburtstag!)


100% am 24.11.2011
mc la logo

100%
rdrun

100%
rdr

100% am 3.4.2011 tbogt

100% am 26.7.2009
tlad

100% am 8.6.2008 gtaIV
rockstar games


100% am 30.10.2007
100%
grand theft auto
liberty city stories


- - - - - - -



raum für notizen:
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________

bücher...


Thomas Ruggles Pynchon
Die Enden der Parabel

musikliste

filme

?

!

history

Online seit 4377 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Nov, 10:54

Meine Kommentare

Darm-Stadt vielleicht?...
Darm-Stadt vielleicht? *lol*
lamamma - 18. Nov, 16:37
leider olfaktorisch,...
leider olfaktorisch, seit jahren. ;)
abendGLUECK - 18. Nov, 14:37
keine ahnung, mein geruchssinn...
keine ahnung, mein geruchssinn ist bereits abgestorben...
abendGLUECK - 18. Nov, 13:41
...und ich sitz hier...
...und ich sitz hier in wien und antworte dir ;) wie...
davidramirer - 18. Nov, 10:36
welche idee ich mir verinnerliche,...
welche idee ich mir verinnerliche, die es in meinem...
davidramirer - 18. Nov, 08:26

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

impressum usw.

wer mir was abseits der kommentare mitteilen will, möge das bitte unter meiner e-mail-adresse gerne tun.

für mit diesem weblog verlinkte andere seiten - und dort vielleicht auftauchende ungehörige photos, anzügliche texte oder gottes- und staatslästerliche gedanken und andere pisse & scheisse - bin ich nicht verantwortlich zu machen. bitte tragen sie ihre sorgen wo anders hin, danke.












Lieber für etwas gehasst werden, das man ist, als für etwas geliebt werden, das man nicht ist.
André Gide


weiterscrollen bringt nichts mehr. das wars :-)

baderegeln
bilder
bloggerei
bloggertreffen
Briefe
collagen
concerts
de-collagen
details
die freuden der juwelierskunst im 21. jahrhundert
die freuden der malerei im 21. jahrhundert
die freuden der mode
die freuden der werbung
die freuden der wissenschaft
die freuden des collagierens
die freuden des internets
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren