musik

Freitag, 11. Mai 2012

genial gemein



keith jarrett ist ja im grunde einer meiner all-time-heroes.
in diesem video wird er einerseits voll durch den kakao gezogen - andererseits ist es großartig umgesetzt.
ich lache jedesmal tränen, wenn ich es sehe.

gerade in traurigen tagen wie diesen eine gute medizin.

Mittwoch, 20. Juli 2011

ein wenig musikanalyse am mittwochabend

ricercar a 6 voci (bwv 1079)

hier zu sehen ist eine visuell-analytische übertragung des ricercars zu 6 stimmen, angefertigt mit hilfe von logic express und photoshop... auch ein fenster nach früher, aus dem recht frischer wind hereinweht.

Montag, 11. Juli 2011

B

b wie bach

beim besten willen bin ich kein a-blogger. ganz sicher nicht. besonders nicht in diesen tagen, in welchen mich ein "B" ganz besonderer art noch intensiver als je zuvor beschäftigt:
das große "B", das am beginn des nachnamens von Johann Sebastian Bach steht, dessen musik und leben mir derzeit recht nahe gehen.
bach war kein besonders erfolgreicher musiker, zu seiner zeit - verkannt, geschmäht, gedemütigt von herrschern und vorgesetzten, kaum gelang es ihm, von seiner musik zu leben... am ende seines arbeitsreichen lebens war seine musik das einzige erbe, und das brauchte noch ca. 100 jahre um entdeckt zu werden.
was mir an bachs musik so gut gefällt ist die kompromisslose suche nach schönheit und wahrheit, das verfolgen und pflegen eines formwillens, der das neue nebenher in den raum stellt - und dadurch seine musik so zeitlos macht.

concerto C Dur / BWV 594 by david ramirer

(concerto C-Dur nach antonio vivaldi (RV 208), johann sebastian bach, BWV 594)

Donnerstag, 23. Juni 2011

nostalgie

wenn ich das a-moll-concerto höre, dann katapultiert mich das sofort emotional in meine ersten jahre mit klassischer musik zurück, irgendwann in den achtzigern.
ich hatte da eine schallplatte mit orgelmusik von bach gekauft, gespielt von karl richter... das concerto a-moll machte mir bach und vivaldi gleichermaßen zugänglich, ich hörte es tagelang rauf und runter. die schönheit dieser musik hat mir wohl die tore zur klassischen musik geöffnet. es ist aber auch heute noch für mich ein wirklich starkes stück, das enorm rockt:

concerto a moll / BWV 593 by david ramirer

(concerto a-moll nach antonio vivaldi (RV 522), johann sebastian bach, BWV 593)

Dienstag, 7. Juni 2011

bach rockt wie waldi

bach hat sich bei einigen violin- und cembalokonzerten bei antonio vivaldi bedient und eigene versionen angefertigt (heute nennt man das "remix").
am eindrucksvollsten für mich sind die übertragungen von drei vivaldi-concerti grossi für orgel. was bach da an dichte und spielfreude anbringt, ist gewaltig. am bezauberndsten für mich ist die vermählung der venezianisch-üppigen formen mit der (nur oberflächlich betrachtet) nüchternen deutschen sachlichkeit: eine kombination, die sich gegenseitig befruchtet.

das concerto für orgel in d-moll ist eine fünfteilige, opulente reise: eine als kanon angelegte eröffnungspassage erhebt sich aus den tiefen und bereitet den boden für eine kurze passage mit mächtigen akkorden, die einer fuge die türen öffnet, welche mit einem unfassbar schönen orgelpunkt ihr ende findet... danach ein largosatz mit singender stimme im italienischen stil. der letzte satz ist eine typische vivaldiorgie an laufenden figuren, abwechslungsfreude und lebendigkeit, die den bogen zum beginn findet und das konzert rund beendet.

concerto d moll / BWV 596 by david ramirer

(concerto d-moll nach antonio vivaldi (RV 565), johann sebastian bach, BWV 596)

Freitag, 3. Juni 2011

neu entdeckt, gleich verliebt

bei meinem derzeitigen herumkramen in den orgelwerken von j.s.bach entdeckte ich dieses mir bislang nicht zum bewusstsein gedrungene praeludium mit fuge in g-moll.
hier ist alles versammelt, was ich an den orgelwerken von bach so liebe: schöne passagen mit minimalistischen, ausgeschriebenen akkordprogressionen; eine lange, viel erzählende fuge; schöne läufe und einen sehr stimmigen zusammenhalt zwischen praeludium und fuge.

praeludium fuge g-moll / BWV 535 by david ramirer

(praeludium und fuge in g-moll, johann sebastian bach, BWV 535)

Sonntag, 29. Mai 2011

scherzerl, oder?

manchmal ist die kombination von praeludium und fuge im wohltemperierten klavier nur schwer nachvollziehbar, wenn man von den gemeinsamen tonarten absieht - so etwa bei nr. 7.
wie bereits angedeutet ist das praeludium nr. 7 so ausholend und breit angelegt, dass die kurze, angeschlossene fuge mehr wie ein "postludium" wirkt.
entsprechend verlockend war es, sie als musikalischen scherz mit blechbläsern zu besetzen:

fuge 07 / BWV 852 by david ramirer

(fuge in es-dur (nr.7), johann sebastian bach, BWV 852)

diesmal ein "richtiges" orgelstück

die fantasie in g-dur gehört zu den stücken, die meine beziehung zu bachs musik schon lange prägen.
das prinzip der sonate, einen langsamen satz mit zwei schnellen sätzen einzurahmen, hat bach hier quasi auf die spitze getrieben: ein fünfstimmiger, sehr langer und meditativer mittelsatz wird flankiert von zwei spielerischen, raschen ecksätzen, die den hauptteil harmonisch vorbereiten und abrunden.

Fantasia in G Dur / BWV 572 by david ramirer

(fantasia in g-dur für orgel, johann sebastian bach, BWV 572)

Donnerstag, 26. Mai 2011

clavier = orgel

zu bachs zeiten wurde der begriff "clavier" noch ganz anders verwendet. er stand für cembalo, clavichord und auch für die orgelinstrumente. die heute gängigen konzertflügel gab es damals noch nicht.
auch deswegen finden sich im "wohltemperierten klavier" einige praeludien (und fugen), die sich wunderbar auf der orgel machen.
das praeludium nr. 7 aus dem ersten band gehört in diese gattung. ein dreiteiliges, weit ausholendes stück (das selbst eine doppelfuge beinhaltet) das die nachfolgende, sehr kurze fuge nur kaumest benötigt:

praeludium 07 / BWV 852 by david ramirer

(praeludium in es-dur (nr.7), johann sebastian bach, BWV 852)

Dienstag, 24. Mai 2011

wenn eine fuge "aufgeht" ...

...dann können in einer gelungenen interpretation die einzelnen themeneinsätze deutlich gehört werden.
in dieser interpretation der 8. fuge aus dem ersten band des wohltemperierten klaviers habe ich mich genau darum bemüht - das thema erscheint in dieser wunderschönen dreistimmigen fuge neben der urgestalt auch in umkehrung und erweiterter form. der/die geneigte hörer/in achte auf gesteigerte lautstärken, die immer den beginn des themas markieren (und auch das ende von einem der sechs abschnitte (durchführungen), in die die fugenkomposition gegliedert ist).

fuge 08 / BWV 853 by david ramirer

(fuge in dis-moll (nr.8), johann sebastian bach, BWV 853)

- -- --- ----

icon

user status

Du bist nicht angemeldet.

suchen+finden

 

granzer & ramirer

003_regen am fenster
003 _ regen am fenster
granzer, ramirer

002_developing story
002 _ developing story
granzer, ramirer

wahltag 2008
001 _ wahltag 2008
granzer, ramirer

was es so gibt...

david ramirer
Bilderalben:

twoday.net

zuletzt passiert:

ja, es existiert im geistigen...
ja, es existiert im geistigen sinne absolut viel nebel...
bonanzaMARGOT - 18. Nov, 10:52
...und ich sitz hier...
...und ich sitz hier in wien und antworte dir ;) wie...
david ramirer - 18. Nov, 10:36
erstmal vielen dank für...
erstmal vielen dank für deinen kommentar. ich...
bonanzaMARGOT - 18. Nov, 10:07
welche idee ich mir verinnerliche,...
welche idee ich mir verinnerliche, die es in meinem...
david ramirer - 18. Nov, 08:26
könnte mir vorstellen,...
könnte mir vorstellen, dass ein gläubiger...
bonanzaMARGOT - 18. Nov, 07:27
ich hab in meinem ganzen...
ich hab in meinem ganzen leben noch nie etwas geglaubt,...
david ramirer - 17. Nov, 19:06
Und du glaubst ernsthaft...
Und du glaubst ernsthaft daran? Oder ist es nur Gedankenspielerei? Ich...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 14:36
das schöne &...
das schöne & interessante an dem gedankenmodell...
david ramirer - 17. Nov, 11:00
Das heißt, wenn...
Das heißt, wenn du stirbst, nimmst du die ganze...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 10:49
aus der sicht des solipsisten...
aus der sicht des solipsisten (denn der plural kann...
david ramirer - 17. Nov, 07:17
wer von mehreren solipisten...
wer von mehreren solipisten ist echt, und wer existiert...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 05:38
die trennung der welt...
die trennung der welt in eine äußere und...
david ramirer - 16. Nov, 10:54
klar. vieles braucht...
klar. vieles braucht zeit, um zu reifen, zur entfaltung...
bonanzaMARGOT - 16. Nov, 06:01
...manches wird tiefer....
...manches wird tiefer. weniges zwar, aber das gibt...
david ramirer - 15. Nov, 07:24
ja, die altwerdemaschine...
ja, die altwerdemaschine funktioniert perfekt. jünger...
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 06:41
ich danke dir ;) ja,...
ich danke dir ;) ja, die zeit vergeht mit einem höllentempo,...
david ramirer - 27. Okt, 19:00
Sieben Jahre ist das...
Sieben Jahre ist das schon wieder her? Spät aber...
testsiegerin - 27. Okt, 17:34
finde ich gut - was man...
finde ich gut - was man sich alles ausdenken kann....
bonanzaMARGOT - 1. Okt, 07:16
ich hab mir das ausgedacht!
ich hab mir das ausgedacht!
david ramirer - 30. Sep, 10:58
woher willst du das wissen?
woher willst du das wissen?
bonanzaMARGOT - 30. Sep, 10:11

...diverses...



grand theft auto V
gtaV
26h 26m 51s / 40,81%
release date: 17. september 2013 (mein 43. geburtstag!)


100% am 24.11.2011
mc la logo

100%
rdrun

100%
rdr

100% am 3.4.2011 tbogt

100% am 26.7.2009
tlad

100% am 8.6.2008 gtaIV
rockstar games


100% am 30.10.2007
100%
grand theft auto
liberty city stories


- - - - - - -



raum für notizen:
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________

bücher...


Thomas Ruggles Pynchon
Die Enden der Parabel

musikliste

filme

?

!

history

Online seit 4377 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Nov, 10:54

Meine Kommentare

Darm-Stadt vielleicht?...
Darm-Stadt vielleicht? *lol*
lamamma - 18. Nov, 16:37
leider olfaktorisch,...
leider olfaktorisch, seit jahren. ;)
abendGLUECK - 18. Nov, 14:37
keine ahnung, mein geruchssinn...
keine ahnung, mein geruchssinn ist bereits abgestorben...
abendGLUECK - 18. Nov, 13:41
...und ich sitz hier...
...und ich sitz hier in wien und antworte dir ;) wie...
davidramirer - 18. Nov, 10:36
welche idee ich mir verinnerliche,...
welche idee ich mir verinnerliche, die es in meinem...
davidramirer - 18. Nov, 08:26

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

impressum usw.

wer mir was abseits der kommentare mitteilen will, möge das bitte unter meiner e-mail-adresse gerne tun.

für mit diesem weblog verlinkte andere seiten - und dort vielleicht auftauchende ungehörige photos, anzügliche texte oder gottes- und staatslästerliche gedanken und andere pisse & scheisse - bin ich nicht verantwortlich zu machen. bitte tragen sie ihre sorgen wo anders hin, danke.












Lieber für etwas gehasst werden, das man ist, als für etwas geliebt werden, das man nicht ist.
André Gide


weiterscrollen bringt nichts mehr. das wars :-)

baderegeln
bilder
bloggerei
bloggertreffen
Briefe
collagen
concerts
de-collagen
details
die freuden der juwelierskunst im 21. jahrhundert
die freuden der malerei im 21. jahrhundert
die freuden der mode
die freuden der werbung
die freuden der wissenschaft
die freuden des collagierens
die freuden des internets
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren