Freitag, 1. Juli 2011

wie die blätter im herbst rocken

(...) Er fand Arbeit - als solche, weil sie einfach nach, nicht einmal auf dem Herzen hatte - das erste Mal, ein wenig Aufmerksamkeit, und somit intern durch eine unendliche Anzahl von Passanten getrennt, im täglichen Kontakt mit ihre Füße, was sie gerade nicht immer tun, zu sehen. Da der Umriss eines plötzlichen und damit von Natur aus ein stumpfes und abrupten Gelände fallen lassen aufgewachsen, oder ist es tatsächlich zurückgegangen, von einem unausführliche und damit nahezu bedeutungslos allzu bereit Aussage jetzt Zersetzung in vielen anmutigen Windungen, die nicht mehr folgen Sie den Blick für einen Moment, und glitt, aber langsam ging, wie die Blätter im Herbst rocken, und ängstlich. Das war mehr als überschaubar, dh wortbar klar, dass jeder Weg und jeder Weg (und in meinem eigenen Garten) mehr als eine Verbindung zwischen zwei Punkten, die Sie verlassen, um anderen zu gelangen ist, sondern ihre eigenen, und auch über in seine Richtung, es bedeutet nur, aus dem am Waschbecken verziehen kann nicht lange zu verbringen. Wo das Recht vor, war ocker-gelb, einzeln, und wie der Turm in den blauen Himmel hob eine Schulter ein wenig tief in die Erde für seine innere Stille von Möbeln, wie versunkene Palast und links hinter einer hohen, zum Teil bis zu einem gewissen lösen der feinsten Verästelungen der Baumkrone vor dem Sommer Himmel mit dem ersten Auslass gibt, schwingt die Verzögerungszeit, mit Würde und Rückkehr zu einem bewaldeten Hang, glatt, nicht abrupt, hastig, mühsamen Schritten. Es war ein Spaziergang auf, musste man hier und nicht kommen angehoben, beeilen Sie sich und kommen die Leiter hinunter informelle Zwecke. Die Treppen waren für alle da, als autarke zu komprimieren und den Pöbel, sondern ihre Struktur wurde auf das Schicksal, die für eine gepanzerte Bein vorzubereiten bestimmt wird, ist immer gesetzt, aber oft, fast lautlos, das leichteste Sohlen, und Satin Hausschuhe, oder mit einem Trippelschrittchen Baren ein böses Herz, tickt Beat Goes Es ist seine kleinen nackten Füße mit kleinen Herzfüßlein Verzweiflung und gib ihm eine Leiter, herabkaskadierend Pomp, Prozession, und sie sind immer da, und sie nie müde uns zu sagen, dass jeder Weg hat seinen Wert, und ist sicherlich mehr als das Ziel. Der Meister der Treppe hat ein Stück unserer Millionen von Möglichkeiten, um in die große Stadt abgeholt und zeigte uns, was jeden Meter dieser Würde, und Raumgestaltung gelegt. Und wenn die Rampen zu erreichen die Wohnung und schräg, und die Quer-Antrieb am Hang, bestimmt Aktentasche, und alle "unsere Hühner den Kopf in den negativen, wenn der Kurs dieser Diktion dieser Plattformen oben drauf, verlor ein Mann nun fast gezwungen, scheinen herunter zu kommen, aber die Details übertragen werden, obwohl auf das Bewusstsein gelandet: so, dass die tiefste Sehnsucht nach dem Master mit der Treppe ist zufrieden, in Stücke schneiden, mit den Bürgern und deren Nachkommen Delikatesse, alle seine und Zeichen alle ihre Tage und der Gegenwart, und dies lange, ausführliche Formulierung Kadenzen laufen - gezwungen Schleifen Herzln und und Trampeln Stiefel - sogar bis auf die Plattform, die im Fettgewebe von Unsinn und Geträtsche und einem Brunnen im Sommer Einsamkeit sammelt, oder die untere der Vase und die Maske, die wie ein warmer ruhigen Straße und ebenso unverständlich wie ein lebendiges Wesen sieht, war es der gleiche Stein. (...)

Donnerstag, 23. Juni 2011

nostalgie

wenn ich das a-moll-concerto höre, dann katapultiert mich das sofort emotional in meine ersten jahre mit klassischer musik zurück, irgendwann in den achtzigern.
ich hatte da eine schallplatte mit orgelmusik von bach gekauft, gespielt von karl richter... das concerto a-moll machte mir bach und vivaldi gleichermaßen zugänglich, ich hörte es tagelang rauf und runter. die schönheit dieser musik hat mir wohl die tore zur klassischen musik geöffnet. es ist aber auch heute noch für mich ein wirklich starkes stück, das enorm rockt:

concerto a moll / BWV 593 by david ramirer

(concerto a-moll nach antonio vivaldi (RV 522), johann sebastian bach, BWV 593)

Dienstag, 7. Juni 2011

bach rockt wie waldi

bach hat sich bei einigen violin- und cembalokonzerten bei antonio vivaldi bedient und eigene versionen angefertigt (heute nennt man das "remix").
am eindrucksvollsten für mich sind die übertragungen von drei vivaldi-concerti grossi für orgel. was bach da an dichte und spielfreude anbringt, ist gewaltig. am bezauberndsten für mich ist die vermählung der venezianisch-üppigen formen mit der (nur oberflächlich betrachtet) nüchternen deutschen sachlichkeit: eine kombination, die sich gegenseitig befruchtet.

das concerto für orgel in d-moll ist eine fünfteilige, opulente reise: eine als kanon angelegte eröffnungspassage erhebt sich aus den tiefen und bereitet den boden für eine kurze passage mit mächtigen akkorden, die einer fuge die türen öffnet, welche mit einem unfassbar schönen orgelpunkt ihr ende findet... danach ein largosatz mit singender stimme im italienischen stil. der letzte satz ist eine typische vivaldiorgie an laufenden figuren, abwechslungsfreude und lebendigkeit, die den bogen zum beginn findet und das konzert rund beendet.

concerto d moll / BWV 596 by david ramirer

(concerto d-moll nach antonio vivaldi (RV 565), johann sebastian bach, BWV 596)

- -- --- ----

icon

user status

Du bist nicht angemeldet.

suchen+finden

 

granzer & ramirer

003_regen am fenster
003 _ regen am fenster
granzer, ramirer

002_developing story
002 _ developing story
granzer, ramirer

wahltag 2008
001 _ wahltag 2008
granzer, ramirer

was es so gibt...

david ramirer
Bilderalben:

twoday.net

zuletzt passiert:

Das wird schon........
Das wird schon..... ;-)
Lo - 27. Sep, 16:45
lieber Lo - herzlichen...
lieber Lo - herzlichen dank für die wünsche; ich werd...
david ramirer - 23. Sep, 10:20
Huch!😳🥴
Lieber David Ramirer, so ist es, wenn man einfach nur...
Lo - 22. Sep, 19:27
vielen dank für die wünsche! was...
vielen dank für die wünsche! was & wie viel &...
david ramirer - 21. Sep, 23:11
Hm, sicher kann man mit...
Hm, sicher kann man mit einem halben Jahrzehnt so einiges...
C. Araxe - 21. Sep, 23:06
Die Zahnfee lasse ich...
Die Zahnfee lasse ich aber gelten. Die ist harmlos.... ;-)
Lo - 21. Sep, 19:57
stimmt, alles instrumente...
stimmt, alles instrumente zum dauerhaften kleinhalten...
david ramirer - 18. Sep, 21:55
...und das mit dem Belogenwerden...
...und das mit dem Belogenwerden fängt schon ganz früh...
Lo - 18. Sep, 21:48
deine in der begeisterung...
deine in der begeisterung zweigeteilte rückmeldung...
david ramirer - 19. Feb, 17:34
ich beziehe mich jetzt...
Ich habe ja schon mehr von deinen Produktionen gehört....
steppenhund - 19. Feb, 16:40
hab herzlichen dank für...
hab herzlichen dank für die schöne rückmeldung - mich...
david ramirer - 24. Jan, 14:25
am handy konnte ich den...
am handy konnte ich den kommentar nicht sichern, aber...
la-mamma - 24. Jan, 13:40
vielen dank,
mich freut sehr, dass die sendung sie in erstaunen...
david ramirer - 19. Jan, 02:18
Meine Hochachtung an...
Meine Hochachtung an Sie, Herr Ramirer, für Ihre außergewöhnliche...
iGing - 18. Jan, 20:21
@Lo
danke für das kompliment, mich freut sehr, interessante...
david ramirer - 18. Jan, 14:55
@wvs Aber, werter Herr...
@wvs Aber, werter Herr wvs, das weiß ja sogar ich ---...
iGing - 17. Jan, 22:41
Toll!
Bei mir hat es geklappt. Wie schön, einmal eine unbekannte,...
Lo - 17. Jan, 20:12
hm, das kann viele gründe...
hm, das kann viele gründe haben. z.b. könnte das streamen...
david ramirer - 17. Jan, 14:56
Die Seite kann ich wohl...
Die Seite kann ich wohl aufrufen, die Sendung wird...
iGing - 17. Jan, 13:57
ich danke dir für die...
ich danke dir für die ausführliche rückmeldung, bei...
david ramirer - 16. Jan, 18:35

...diverses...



grand theft auto V
gtaV
26h 26m 51s / 40,81%
release date: 17. september 2013 (mein 43. geburtstag!)


100% am 24.11.2011
mc la logo

100%
rdrun

100%
rdr

100% am 3.4.2011 tbogt

100% am 26.7.2009
tlad

100% am 8.6.2008 gtaIV
rockstar games


100% am 30.10.2007
100%
grand theft auto
liberty city stories


- - - - - - -



raum für notizen:
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________

bücher...


Thomas Ruggles Pynchon
Die Enden der Parabel

musikliste

filme

?

!

history

Online seit 6101 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Apr, 20:31

Meine Kommentare

ist die beobachtung durch...
ist die beobachtung durch den menschen kein einfluss?
WolfgangSchmid - 18. Feb, 13:59
anfang des jahres noch...
anfang des jahres noch einen biotango-workshop besucht,...
doktorp - 5. Nov, 19:36
Staubsauger
Staubsauger
Schwallhalla - 18. Okt, 11:22
lieber Lo - herzlichen...
lieber Lo - herzlichen dank für die wünsche; ich werd...
davidramirer - 23. Sep, 10:20
vielen dank für die wünsche! was...
vielen dank für die wünsche! was & wie viel &...
davidramirer - 21. Sep, 23:11

credits

impressum usw.

wer mir was abseits der kommentare mitteilen will, möge das bitte unter meiner e-mail-adresse gerne tun.

für mit diesem weblog verlinkte andere seiten - und dort vielleicht auftauchende ungehörige photos, anzügliche texte oder gottes- und staatslästerliche gedanken und andere pisse & scheisse - bin ich nicht verantwortlich zu machen. bitte tragen sie ihre sorgen wo anders hin, danke.












Lieber für etwas gehasst werden, das man ist, als für etwas geliebt werden, das man nicht ist.
André Gide


weiterscrollen bringt nichts mehr. das wars :-)

_y_o_r_v_b_g_
anne
baderegeln
bilder
bloggerei
bloggertreffen
Briefe
collagen
concerts
de-collagen
details
die freuden der juwelierskunst im 21. jahrhundert
die freuden der malerei im 21. jahrhundert
die freuden der mode
die freuden der musik im 21. jahrhundert
die freuden der werbung
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren