primitives - mein erstes schmuckstück

es war bereits in meiner hauptschulzeit eine meiner liebsten nebenbeschäftigungen: basteln von & mit geometrischen körpern.
ich setzte damals mit buntpapier, klebstoff und schere etliches um, was es so an stern- und anderen geometrischen körpern gibt.
auf dem foto sieht man einen ausschnitt der damals entstehenden sammlung (die zerknitterte fanta-dose in der mitte hat kompositorische gründe: ich wollte ein bild von M.C.Escher umkehren, was mehr als witz gedacht war):

chaos und ordnung

später dann in der kunstschule kam mir das dabei angeeignete dreidimensionale denken und vorstellungsvermögen sehr zugute, wenn im exakten zeichnen die zusammensetzung der uns umgebenden gegenstände aus den vier primitives geübt wurde.
irgendwann in den neunzigern kamen die ersten auch von mir benutzten computer ins spiel und ich baute auch mit diversen CAD-programmen das eine oder andere virtuelle ding zusammen, aber da ich nie in der entsprechenden industrie beruflich zu tun hatte, wurde daraus keine praktische anwendung - abgesehen von der einen oder anderen semiprofessionellen thematik für eigene bilder, bei welchen mir der rechner helfen konnte.

seit kurzem bin ich wieder an dem thema dran. die nächste industrielle revolution steht vor der tür, die es ermöglicht, am rechner umgesetzte entwürfe dreidimensional umsetzen und ausdrucken zu lassen. derzeit ist die technologie dahinter noch etwas preisintensiv, was bedeutet, dass modelle im 10 zentimeter-bereich empfindlich ins geld gehen können, selbst wenn das günstigste material genommen wird... aber kleine dinge, etwa schmuckstücke oder minimodelle sind schon halbwegs erschwinglich.

mein erstes schmuckstück, das ich selbst entworfen habe, hielt ich heute erstmals in händen.
mein impuls bestand darin, den vier primitives (kugel, quader, zylinder und kegel) ein kleines monument zu bauen, das man an einer kette um den hals tragen kann, quasi als referenz für deren bedeutung.
die dann daraus erwachsende idee war und ist im grunde simpel: ich stellte die vier atome auf eine kleine fläche, die dadurch entsteht, dass eine kugel von einem quader mittig subtrahiert wird. hier die konstruktionsskizze:

primitives_sketch

wenn der rechner das dann (in meinem auftrag, versteht sich ;) rendert, also virtuelle lichtstrahlen auf virtuelle materialien nach virtuellen lichtquellen zurückverfolgt und daraus dann ein JPG zaubert, sieht das ganze schon recht vielversprechend aus:

primitives

doch wie so oft in diesem von segnungen so reichen jahrhundert ist das eben ein overkill an virtualität: das virtuelle bleibt eben die idee, in elektronen verwehend und auf ausdrucken vergilbend. wo sind die haptischen sachen, die man angreifen kann?
selbst bücher verlieren nun ihre umschläge, mp3s haben kein nennenswertes cover... alles verschwindet im elektronenstrom der neuronen in biologischen und transistoriellen rechnern.

also wagte ich es. ich meldete mich bei shapeways an und lud ein paar meiner objekte hoch. (shapeways ist der bislang größte und erfolgreichste anbieter im gebiet des 3D-druckens auf bestellung.)
eines der ersten modelle war dieser entwurf. mehr testweise sendete ich den auftrag los, da ich wissen wollte, wie so ein 3D-geprintetes schmuckstück - noch dazu wenn man es selbst entworfen hat - aussieht.
und voila - hier ist es:

primitives_a
primitives, design by david ramirer (auf shapeways)

um die dimensionen zu verdeutlichen: das stück ist nahezu genau 2 cm hoch, lässt sich dank der geschickt implementierten öse oben auch gut an einer kette tragen und sieht in natura sogar noch besser aus als auf dem foto.
jedenfalls bin ich auf den geschmack gekommen und werde wohl in der nächsten zeit noch weitere sachen - vielleicht auch noch weitere schmuckstücke - designen.
ich hätte mir das vor 30 jahren kaum gedacht, dass ich einmal schmuckstücke entwerfen würde - aber es fühlt sich gut an (auch wenn diese art der umsetzung mit handwerk wenig zu tun hat - ideen und präzise vorstellungskraft sind auch hiebei essentiell).

wer sich für meine modelle interessiert, findet sie (die meisten auch direkt bestellbar) hier: mein shop auf shapeways ;)
iGing - 2. Apr, 22:06

Jetzt muss ich aber mal ganz dumm fragen: Wenn dieses Schmuckstück "gedruckt" ist - aus welchem Material ist es denn dann? Gefallen tut es mir sehr!

david ramirer - 2. Apr, 23:54

die frage ist gar nicht so dumm - wenn man zum ersten mal von der möglichkeit hört, dass 3D-druck überhaupt möglich ist, dann ist die frage wie die erste und in welchem material die selbstverständlich zweite!
dieses schmuckstück ist aus rostfreiem stahl (der link führt zur entsprechenden materialseite bei shapeways) das vergoldet wurde.
daher sieht es auch wie echter goldschmuck aus und hat auch ein entsprechendes gewicht.
leider ist "drucken in metall" am teuersten, am günstigsten ist nylon in diversen farben und "alumid" - ein mit aluminium versetztes material.
die möglichen materialen sind hier zu sehen: http://www.shapeways.com/materials

gedruckt wird das ja schichtweise in einem wirklich magischen prozess (wie ich finde).
aber bis das auch daheim in wirklich guter qualität möglich ist (und ohne gesundheitsgefährdung), das wird wohl noch ein paar jahrzehnte dauern.

freut mich, dass das stück gefällt ;)
testsiegerin - 2. Apr, 22:11

wow! ich bin beeindruckt. hab mich grad auf der seite umgesehen und bin begeistert!

david ramirer - 2. Apr, 23:55

wie gesagt - gegen die richtige handarbeit, die du im schmuckdesign für dich entdeckt hast, ist das alles sehr klein,
aber mir macht es gerade echten spaß und tiefe freude ;)
wvs - 3. Apr, 01:58

Na, wenn das mal keine überzeugende Anwendung der CAD-Erfahrungen ist!
Ich finde das 'unregelmäßige' Objekt mit drei Bögen sehr schön.
Wegen des (englischen) Textes schreibe ich Ihnen ein mail, da ist noch ein wenig Korrektur nötig.

david ramirer - 3. Apr, 07:15

dankeschön! - die "amorph"en mag ich auch gern, aber da bin ich noch am tüfteln, um sie noch ein wenig harmonischer zu machen.
für die korrektur bin ich sehr dankbar (mail dankend erhalten) ;)
boomerang - 3. Apr, 17:37

Ist ein schönes Objekt. Mich hat erst die bescheidene Präzision erschreckt, aber vielleicht ist diese ja der Materialität geschuldet. Andererseits, vielleicht macht grad das den Charme des Objektes aus.
Werd' mal nach günstiger 3D-CAD-Software Ausschau halten...

david ramirer - 3. Apr, 17:45

also wie man hier auf shapeways unter dem label jewelry sehen kann, geht detailmäßig noch einiges. mein thema war, gerade hier, aber ein sehr einfaches, daher wollte ich durchaus auch so schlicht wie möglich bleiben.
aber es ist auch ein früher entwurf - wie gesagt mein erstes schmuckstück - und auch mit dem CAD programm war ich, als ich diesen entwurf umsetzte, noch nicht so firm wie ich es jetzt bin.
eventuell wird es zu dem thema mal etwas feingliedrigeres geben, also eine version 2.0 zu den primitives.

...bis dahin aber gefällt es mir selbst aufgrund seiner fast kindlichen schlichtheit... daher habe ich es auch hier hergezeigt ;)

ad. CAD-software:
zu empfehlen ist für MAC-nutzer derzeit rhino - die stecken mitten in der entwicklung (für den MAC) und man kann es gratis nutzen. es läuft bei mir sehr gut und ich schätze es wegen seiner hohen präzision (die bei CAD-programmen nicht so selbstverständlich ist, wie man das annehmen würde).
am PC gibt es etliche programme, die auch freeware sind. ganz gut ist auch z.b. 123D, oder googles sketchup.

viel erfolg!
(mal damit angefangen hat es definitiv suchtcharakter ;)
la-mamma - 4. Apr, 09:50

eine banale frage

wie lang dauert es, wenn man etwas aus deiner kollektion bestellt, bis man es in händen hält?

(bin auf der suche nach einem geburtstagsgeschenk für diesen samstag ...)

david ramirer - 4. Apr, 09:57

oh, samstag ist leider zu knapp - es dauert etwa ein- bis zwei wochen (je nach material).
ich kann übrigens gerne auf wunsch buchstaben-duos machen (die wären ein schönes geschenk, für eine andere gelegenheit), hier ein paar beispiele:

http://shpws.me/nz8R
http://shpws.me/nz8z
http://shpws.me/nxYh

ich kann das mit beliebigen buchstaben und in variabler größe machen, material ist auch wählbar!

;)

Trackback URL:
http://davidramirer.twoday.net/stories/primitives/modTrackback

- -- --- ----

icon

user status

Du bist nicht angemeldet.

suchen+finden

 

granzer & ramirer

003_regen am fenster
003 _ regen am fenster
granzer, ramirer

002_developing story
002 _ developing story
granzer, ramirer

wahltag 2008
001 _ wahltag 2008
granzer, ramirer

was es so gibt...

zuletzt passiert:

ich bedanke mich dennoch,...
ich bedanke mich dennoch, und ich freue mich auch heute...
david ramirer - 15. Okt, 12:33
Damals war ich vierzehneinhalb,...
Damals war ich vierzehneinhalb, was aber keine Entschuldigung...
Jossele - 15. Okt, 12:29
im grunde habe ich beim...
im grunde habe ich beim entstehen dieser skizze an...
david ramirer - 10. Okt, 10:21
Für mich sieht das...
Für mich sieht das gar nicht wie Blumen aus :)...
simeon (Gast) - 10. Okt, 09:40
gefällt mir auf...
gefällt mir auf eigentümliche weise.
bonanzaMARGOT - 24. Sep, 14:28
ist nicht verseucht,...
ist nicht verseucht, zumindest nicht mehr als die restliche...
david ramirer - 4. Sep, 15:24
sieht irgendwie verseucht...
sieht irgendwie verseucht aus. strontium?
bonanzaMARGOT - 4. Sep, 15:03
knubbelig und schön...
knubbelig und schön blau.
bonanzaMARGOT - 25. Aug, 11:30
ich weiß nicht....
ich weiß nicht. mir gefällt bei solchen...
bonanzaMARGOT - 24. Jul, 17:51
mir gefiel das motiv...
mir gefiel das motiv auch wegen seiner symbolkraft:...
david ramirer - 24. Jul, 17:46
ich stehe zwar nicht...
ich stehe zwar nicht auf bondage, aber halb verrottete...
bonanzaMARGOT - 24. Jul, 17:39
liebe tilak
ich habe dir ein mail gesendet, mit guten nachrichten...
david ramirer - 7. Jul, 18:44
ot
ich scheine auf flickr nicht mehr zu exestieren *schnief*...
tilak - 7. Jul, 17:28
Ich hätte im Bild...
Ich hätte im Bild unten einen Reff- oder Kreuzknoten,...
Jossele - 30. Jun, 18:29
Pappelschnee, den liebe...
Pappelschnee, den liebe ich, weil irgendwie so etwas...
Jossele - 30. Jun, 18:21
danke!
ich vermute, dass auch der erfahrenste seebär...
david ramirer - 27. Jun, 23:03
sehr schönes foto
bin beeindruckt von den fachlichen Kommentaren knöpfe...
pap pap - 27. Jun, 21:52
@nömix
hab ich nicht gewusst, aber ich werde diese bezeichnung...
david ramirer - 27. Jun, 11:56
Ich sehe einen Schotstek...
Ich sehe einen Schotstek (unten im Bild). Haben Sie...
nömix - 27. Jun, 11:44
;c)
Beim Freizeitwassersport gibt es eine Grundregel: Je...
wvs - 27. Jun, 10:46

...diverses...



grand theft auto V
gtaV
26h 26m 51s / 40,81%
release date: 17. september 2013 (mein 43. geburtstag!)


100% am 24.11.2011
mc la logo

100%
rdrun

100%
rdr

100% am 3.4.2011 tbogt

100% am 26.7.2009
tlad

100% am 8.6.2008 gtaIV
rockstar games


100% am 30.10.2007
100%
grand theft auto
liberty city stories


- - - - - - -



raum für notizen:
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________

bücher...


Thomas Ruggles Pynchon
Die Enden der Parabel

musikliste

filme

?

!

history

Online seit 3307 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Okt, 12:33

Meine Kommentare

das körnchen liegt...
das körnchen liegt vielleicht darin, dass sich...
abendGLUECK - 3. Dez, 12:20
wozu braucht gott gründe?...
wozu braucht gott gründe? - ist "er" doch selbst...
abendGLUECK - 3. Dez, 12:03
ein bessere werbung für...
ein bessere werbung für die sinnhaftigkeit der...
noemix - 12. Nov, 09:11
ja - mit genau sowas...
ja - mit genau sowas erlangt man heutzutage journalistische...
noemix - 7. Nov, 16:07
das ist kein symbolbild,...
das ist kein symbolbild, das ist eine treffliche illustration! ich...
noemix - 7. Nov, 13:02

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

impressum usw.

wer mir was abseits der kommentare mitteilen will, möge das bitte unter meiner e-mail-adresse gerne tun.

für mit diesem weblog verlinkte andere seiten - und dort vielleicht auftauchende ungehörige photos, anzügliche texte oder gottes- und staatslästerliche gedanken und andere pisse & scheisse - bin ich nicht verantwortlich zu machen. bitte tragen sie ihre sorgen wo anders hin, danke.












Lieber für etwas gehasst werden, das man ist, als für etwas geliebt werden, das man nicht ist.
André Gide


weiterscrollen bringt nichts mehr. das wars :-)

baderegeln
bilder
bloggerei
bloggertreffen
Briefe
collagen
concerts
de-collagen
details
die freuden der juwelierskunst im 21. jahrhundert
die freuden der malerei im 21. jahrhundert
die freuden der mode
die freuden der werbung
die freuden der wissenschaft
die freuden des collagierens
die freuden des internets
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren