?

- (I) - (II)
kleines quiz zwischendurch:
kann mir wer sagen, was das ist?

wer es korrekt beantworten kann, bekommt eine wunschzeichnung.
twoblog - 5. Sep, 15:04

Partitur von Stockhausen.

david ramirer - 5. Sep, 15:04

falsch -

aber nicht schlecht geraten!
tilak - 5. Sep, 16:08

ein Strickmuster

für eine Strickmaschine
david ramirer - 5. Sep, 17:14

nein, das ist kein strickmuster.
attina (Gast) - 11. Sep, 16:16

ist es ein ...

ist es ein Stück für einen Koto-Spieler? :-)
david ramirer - 11. Sep, 16:58

auch gut geraten!

das stück ist sehr meditativ, aber nicht für koto komponiert.

:-)
rosenherz - 5. Sep, 16:13

Karies auf einem Rasterzeichenblatt dargestellt.

david ramirer - 5. Sep, 17:14

nichts dentales ist hier zu sehen...
rosenherz - 5. Sep, 16:15

Der Name David Ramierer in der Ameisenprache.

david ramirer - 5. Sep, 17:15

nette idee - aber es ist nicht einmal der name david ramirer ohne "ie" hier zu sehen...
rosenherz - 5. Sep, 20:55

och, da ist mir das ie in die Tasten gerutscht, weil es so geschmeidig klingt. Sorry!
david ramirer - 5. Sep, 21:03

kein problem, die ortographie wird ohnehin überverwertet :-)
rosenherz - 5. Sep, 16:16

Lochmusterkarten für den PC :-)

david ramirer - 5. Sep, 17:15

ja gibt es die überhaupt noch?
rosenherz - 5. Sep, 16:18

Anbauplan für Gartenbeete.

david ramirer - 5. Sep, 17:15

wäre eine wirklich würdige anwendung,
stimmt aber nicht.
rosenherz - 5. Sep, 16:18

Rückseite einer Fahrkarte.

david ramirer - 5. Sep, 17:16

also dorthin würde ich gerne mit dem bus fahren.
aber es stimmt leider nicht ganz.
twoblog - 5. Sep, 16:23

Eine neue Zeichnung von David Ramirer aus der neuen Serie . .... .. ... . ...... .. ... .. . .... ..

david ramirer - 5. Sep, 17:17

es gibt keine neue serie, herr twoblog.
übrigens: auf die antworten hier antworte ich. sonst keiner!

:-)
twoblog - 5. Sep, 20:16

achnee
david ramirer - 5. Sep, 20:19

oochja
twoblog - 5. Sep, 20:25

keine besonders schöne illu übrigens
david ramirer - 5. Sep, 20:27

was für eine illu?

sie denken zu sehr in ihren engen gebrauchsgrafischen begriffen, herr twblg.

schon mal an den begriff "nutzgrafik" gedacht?
rosenherz - 6. Sep, 20:39

bei der "nutzgrafik" verknotet sich meine zunge beim sprechen.
david ramirer - 6. Sep, 23:42

aha,

ich habe den begriff gar nicht abwertend gemeint,
er war eher als lösungshinweis gedacht...

:-)
rosenherz - 6. Sep, 23:52

der begriff ist auch gar nicht abwertend verstanden worden von mir. nur, mir sagt nutzgrafik überhaupt nichts. dafür liest mein hirn sowas wie "nutzfink" und schickt mir ein bild von einem lustigen finken.
david ramirer - 6. Sep, 23:59

dir verknotet sich die zunge, wenn du an einen lustigen finken denkst?
ich finde den gedanken eher erheiternd :-)
rosenherz - 7. Sep, 00:03

genau. erheiternd. nutz.putz.flink.fink. f***
david ramirer - 7. Sep, 00:05

ah so,

diese art der zungenverknotung war gemeint, verstehe.
rosenherz - 7. Sep, 00:09

ich könnte es auch "verschlungene Gedanken" nennen. vergnüglich.
kaiser sisi - 5. Sep, 16:38

steckt man das in den leierkasten und kommt dann eine schöne musik heraus?

david ramirer - 5. Sep, 17:18

leierkasten: falsch.
schöne musik: ja.

aber mir ist das noch zu vage.
insgesamt also: nein.
eria - 5. Sep, 17:06

ich hätt auch gesagt lochkarte... aber vielleicht ist es ein einkaufszettel/taskliste in braille aber da passen die durchsichtigen punkte nicht.

david ramirer - 5. Sep, 17:19

keine blindenschrift, obwohl es in gewisser weise nicht ganz so weit von der antwort weg ist.
guter ansatz, aber leider: nein.
steppenhund - 5. Sep, 19:57

Ich vermute einmal, dass es eine Stechkarte ist zur Erfassung der Arbeitszeiten.
Nach der Lektüre der Antworten wird es aber vermutlich ein Programmierblatt für ein automatisches Instrument sein. Glockenspiel.
Jetzt wäre allerdings interessant, um welche Komposition es sich handelt:)

david ramirer - 5. Sep, 20:17

keine stechkarte.
keine komposition für glockenspiel.

das instrument kennst du gut. die komposition eventuell auch? wahrscheinlich nicht...

:-)
walhalladada - 5. Sep, 20:10

Lesestreifen für ein elektrisches Klavier, vielleicht...?

david ramirer - 5. Sep, 20:18

nein :-)

keinerlei elektronik in diesem instrument.
Side Affects - 5. Sep, 20:29

Klaviernoten

inProgrammierschrift.

Ich dachte allerdings zunächst es wäre eine Elekrophorese im Labor...

david ramirer - 5. Sep, 20:32

programmierschrift... hm.

das kommt der sache schon bedenklich nahe.
aber es stimmt nicht ganz.

überdies will ich auch wissen, welche komposition von welchem komponisten es ist.
aiiiia - 5. Sep, 22:53

ein screenshot der verschiedenen tonspuren des lieds, das Sie soeben am pc komponiert haben.

edit: mist, habe Ihren kommentar über meinem nicht gesehen... gehe weiter in mich.

david ramirer - 5. Sep, 23:02

ist nicht von mir komponiert,

dafür bin ich VIEL zu wenig komponist :-)
cellini - 7. Sep, 13:09

... es sieht wie eine Grifftabelle aus...

david ramirer - 7. Sep, 17:24

damit sind 50% der frage beantwortet.

ich will aber auch wissen, welche komposition das ist :-)
kaiser sisi - 7. Sep, 17:45

"if you are going to san francisco..."

damit sitzen sie auf der kärntnerstrasse? oder ist es blowing in the wind?
david ramirer - 7. Sep, 20:23

:-)

weder san francisco noch blowing in the wind.
und auf der karntner strossn sitz ich damit auch nicht rum...
kaiser sisi - 7. Sep, 22:17

gott sei dank!!!!!!

GeorgScholz - 8. Sep, 11:24

Welches Instrument ...

Also vielleicht Dein Tagebuch der letzten 14 Tage - die Punkte sind als Dein Befindlichkeitsspektrum zu lesen?

Aber wir haben ja schon den Hinweis auf die Grifftabelle. Für das Erraten der Komposition meine ich, müßte man erstmal das Instrument erraten ... Grifftabellen für Flöten schauen ähnlich aus ... Oder vielleicht Spielanweisungen für einen alten Synthesizer, zB ein Trautonium oder dergleichen?

david ramirer - 8. Sep, 11:37

derzeit führe ich kein tagebuch.

das erraten des instrumentes wäre praktisch, stimmt.

es ist kein flötenstück, und auch kein synthesizerstück.
es ist ein stück, das unglaublich stark auf das dafür gedachte instrument abzielt (es kann wohl wirklich nur auf diesem instrument gespielt werden, das nicht sehr exotisch ist).
eria - 8. Sep, 11:34

für die zitter?
altes wiener lied?
düm, die düm, die düüüm... wie heisst das noch? aber das startet anders. ich geb w.o!

david ramirer - 8. Sep, 11:35

meinst du das thema vom "dritten mann" -
das ist es jedenfalls nicht.
ist auch nicht für die zither notiert...

schade.
:-)
eria - 8. Sep, 12:13

aber schön, wie ich zither schreib :)
david ramirer - 8. Sep, 12:39

die zither ist ja ein zittriges instrument.
das passt schon :-)
kaiser sisi - 11. Sep, 18:15

wir wissen es jetzt!


david ramirer - 11. Sep, 18:27

wir?

und? her mit der antwort!

:-)
kaiser sisi - 11. Sep, 18:32

wir

sind in einer historischen entwicklungstufe stecken geblieben. der doktor pe versucht eh schon alles mögliche. bis jetzt ist er aber nur reich geworden.
la-mamma - 11. Sep, 22:39

es schaut aber

sehr ähnlich wie ein lochband aus. aber leierkasten/drehorgel hast du ja verneint - ,,,
lochkarton?
-
vielleicht braucht es ja diese dame:

Lou Simard's GONE WEST - transmediale Amerika-Utopien des :ensemble dacapo:

Die kanadische Multiartistin und Sängerin Lou Simard galoppiert seit kurzem mit großem Erfolg wieder durch die deutschen Lande, hoch zu Roß als Western-Heroine Calamity Jane, auf dem sagenhaften Musikpferd namens Bitch on wheels, einem atemberaubenden Eigenbau aus gekipptem Konzertflügel, Ventilator und integrierter Fahrrad-Drehorgel…

david ramirer - 12. Sep, 07:07

kein lochkarton...

von lou simard habe ich noch nie gehört - aber nach einer kleinen googlesierung muss ich sagen: interessante frau, das.

:-)
kaiser sisi - 17. Sep, 18:25

der dritte mann gezittert?

david ramirer - 18. Sep, 00:26

nein,

der dritte mann zittert nicht...

:)
kaiser sisi - 18. Sep, 01:08

:-(
david ramirer - 18. Sep, 01:21

das stück ist sehr viel ruhiger als der "dritte mann" ...

:-)
la-mamma - 18. Sep, 22:14

ich geb auch noch nicht auf;-)

coit? kreidler?
hyper intervals (2006-08)
Geige, Klarinette / Bassklarinette, Schlagzeug, Klavier und Zuspielung
was man nicht alles so googlisieren kann;-)

david ramirer - 18. Sep, 23:39

nein, das stück ist für ein einziges instrument!

:-)
rosenherz - 18. Sep, 23:07

Neuer Versuch: der Flohwalzer, gespielt auf einer Gitarre.

david ramirer - 18. Sep, 23:39

keine flöhe hier...
rosenherz - 18. Sep, 23:08

Nächster Anlauf: Tod der ersten Gitarrenseite - ist ruhiger als der dritte Mann.

david ramirer - 18. Sep, 23:39

nein - keine gitarre.
rosenherz - 18. Sep, 23:57

gitarrenimitation?
rosenherz - 18. Sep, 23:10

Noch eine Idee: Die Reise der Wildgänse. Eine leise Flugformation, also auch ruhiger als der dritte Mann.

david ramirer - 18. Sep, 23:40

so geordnete wildgänse sind bestenfalls nach der jagd am boden aufgereiht...
rosenherz - 18. Sep, 23:57

ok.
der gesang in der ankunftshalle vom wildgans flugafen.
rosenherz - 18. Sep, 23:11

Ah, da kommt mir noch was in den Sinn: Das große Krabbeln - Ameisen auf der Straße.

david ramirer - 18. Sep, 23:40

ameisen hatten wir irgendwo oben schon...
rosenherz - 18. Sep, 23:12

Die Melodie von Wurmhäufchen im Wind?

david ramirer - 18. Sep, 23:41

machen wurmhäufchen melodien?
hab ich noch nie gehört!

:-)
rosenherz - 18. Sep, 23:56

die schwingen in einer für den menschen unörbaren frequenz. also unerhört.
rosenherz - 18. Sep, 23:13

Das Notenblatt für den Gesang der Maulwürfe.

david ramirer - 18. Sep, 23:41

maulwürfe singen wahrscheinlich viel tiefer...
rosenherz - 18. Sep, 23:55

Vielleicht is es der Gesang der Tiefe?
rosenherz - 18. Sep, 23:15

Flubahnen von Bienen zur nächsten Nektarquelle.

david ramirer - 18. Sep, 23:42

die sind gekräuselter, soviel ich weiß...
rosenherz - 18. Sep, 23:18

Der Teekessel kocht. 8. Sinfonie von Teekanne in D- Dur, KV 289.

david ramirer - 18. Sep, 23:43

kannenverzeichnis 289?

gute idee, sollte mal katalogisiert werden.
rosenherz - 18. Sep, 23:29

Anleitung für melodiöse Fügelschwünge von Siebenpunkt-Marienkäfern.

david ramirer - 18. Sep, 23:43

lesen die viecher denn sowas?
rosenherz - 18. Sep, 23:54

du punktest mit dieser frage.
la-mamma - 19. Sep, 20:47

unter berücksichtigung aller bisherigen relevanzen

klavier - weil das der herr steppenhund ganz sicher gut kennt
und keine elektronik drin
ein smiley für kreidler - such ich einen weniger entlegenen ..
meditativ - philip glass
repetitiv - derselbe
ungewöhnliche notierung - derselbe ...
stück wär noch offen;-)

david ramirer - 19. Sep, 20:56

klavier - bingo!
es ist eine komposition für klavier.

philip glass ist recht nahe dran, das stück ist aber nicht von ihm.
die ungewöhnlichen notierungen bei glass kenne ich gar nicht, ich habe immer gedacht, der komponiert ganz konventionell mit noten und so (zumindest was ich von ihm gesehen habe).
la-mamma - 19. Sep, 23:27

aber er notiert die noten nicht immer konventionell;-)

hab ich mir zumindest sagen lassen.
la-mamma - 19. Sep, 23:41

aha, jetzt muss ich mir´s ja nur mehr vorspielen -

und erkennen. da ich über einer pianistin wohne, könnte ich das ja theoretisch auch um mitternacht noch machen;-)

"Übrigens ist die Klavarnotation nicht nur für Anfänger geeignet. Die Tatsache, dass sogar die schwierigste Musik von Komponisten wie Chopin und Liszt in Klavarskribo zur Verfügung steht, zeigt, dass auch fortgeschrittenene Spieler diese Notation benutzen. Fast alle Werke für Instrumente wie Orgel, Klavier und Akkordeon stehen in Klavarskribo zur Verfügung" sagt wikipedia. mhmm.
david ramirer - 19. Sep, 23:42

was ist klavarskribo? klingt interessant...
werde mal googeln :-)
david ramirer - 19. Sep, 23:53

klavarskribo ist - obwohl mir bislang unbekannt! - die bisher größte annäherung an das, was diese beiden grafiken sind!
gratulation. jetzt will ich nur noch wissen, von wem die kompositon ist, und wie diese heißt.

bin gespannt, ob wer draufkommt...

:-)
rosenherz - 20. Sep, 00:04

Bitte, ich weiß das. Ich weiß, von wem die die Komposition stammt: Von der schöpferischen Inspiration.
la-mamma - 20. Sep, 00:15

warum hab ich nur das gefühl,

dass ich mit weitergoogeln nicht draufkommen werde?
morgen spiel ich das tatsächlich. wurscht wie;-)

ich nehme den anblick der heutigen skizze als auch einen gewinn!
david ramirer - 20. Sep, 10:16

@rosenherz

im prinzip richtig, aber nicht von meiner...
david ramirer - 20. Sep, 10:17

@la-mamma

danke. das freut mich...

bin gespannt, was beim selbst spielen an erkenntnissen auftaucht :-)
david ramirer - 21. Sep, 00:50

hier ein tipp,

der eventuell beim googeln helfen könnte:

heaven

:-)
la-mamma - 21. Sep, 10:17

also alle bisherigen spielversuche

klingen - selbst unter wegdenken der tatsache, dass mein klavier verstimmt ist - besonders grausam!
demnach müsst ich wohl the very last sunset oder hell statt heaven u.ä. googlen.

? sollte ich die annahme, dass schwarze kugerln schwarze tasten sind und weiße weiße verwerfen? es passt ja so auch einfach nicht ...
kaiser sisi - 21. Sep, 11:01

so

also, wenn das klavier verstimmt klingt, dann kann es sich nur um den licht-zyklus von stockhausen handeln!
david ramirer - 21. Sep, 11:02

mein tipp bezieht sich nicht auf den titel des stückes selbst...

"schwarze" und "weisse" kugerln würde ich - an ihrer stelle - mit "volle" und "leere" kugerln assoziieren, und nicht mit der tastenfarbe :-)
david ramirer - 21. Sep, 11:03

stockhausen habe ich schon ganz oben, nach einer antwort von herrn twoblog, verneint.
aber "licht" ist wieder ein schlüsselwort, das bei diesem stück durchaus eine rolle spielt.
la-mamma - 21. Sep, 14:27

aha, wieder ein stück weiter -

also doch längen. systematisch aufsteigend in den doch-nicht-takten?
*weitergrübel*

ps: da wir einander eh erst vor mehr als vier jahren (!) einmal persönlich kennen gelernt haben, biete ich dir außerdem das du-wort "wieder" an;-)
la-mamma - 21. Sep, 16:21

next try;-)

steve reich?
david ramirer - 21. Sep, 17:43

was für "doch nicht"-takte?

steve reich ist es auch nicht, aber die ecke stimmt mehr oder weniger.
bisweilen stimmt hier auch das label :-)
walküre - 21. Sep, 16:18

Jetzt

misch ich mich als ultimative Laiin (Stimmt das so ? Das Wort schaut so chinesisch aus !) auch noch ein und rate (mehr kann ich diesfalls nicht), dass es sich bei diesem Stück um ein Nocturne von Chopin handelt.

la-mamma - 21. Sep, 16:24

chopin soll nah bei philipp glass sein?

mhmm, als mitlaiin google ich grad die moderneren;-)
walküre - 21. Sep, 16:30

Der Sonnenuntergang

war das auslösende Moment für diese Assoziation. Hm.
walküre - 21. Sep, 16:40

Einen hab ich noch:

"Die Hügel bei Sonnenuntergang" von Charles Koechlin aus dem Werk "Die Persischen Stunden" (Sechzehn Stücke für Piano/Klavier).
david ramirer - 21. Sep, 17:46

nein, chopin ist nicht der urheber.
glass ist bisweilen schon nah an chopin, aber das gesuchte stück ist meditativer und ruhiger als jedes stück von den beiden...

koechlin ist es auch nicht.

ich sagte weiter oben schon, dass der tipp mit dem himmel/sonnenuntergang nicht direkt auf den titel der komposition anspielt...

:-)
walküre - 21. Sep, 17:47

ooooch ... :-)))

btw: Meditativ und ruhig ... Eric Satie ?
david ramirer - 21. Sep, 17:51

eric satie ist der gesuchten komposition im geiste viel näher als frederic chopin. sogar näher als philip glass es ist... sehr guter versuch!

ich muss zugeben, dass der gesuchte kein sehr bekannter komponist ist. er ist jedoch auch nicht völlig unbekannt.

:-)
walküre - 21. Sep, 18:02

Henry Cowell ?
david ramirer - 21. Sep, 18:04

muss zu meiner schande gestehen, dass ich den gar nicht kenne

:-)
walküre - 21. Sep, 18:06

*rofl*

György Ligeti ?
rosenherz - 21. Sep, 20:00

shantiprem vielleicht? der ist bekannt, aber kein allzubekannter.
david ramirer - 21. Sep, 22:09

@walküre
ligeti wiederum kenne und mag ich sehr - aber er hat dieses stück nicht komponiert.
der gesuchte komponist lebt übrigens noch...

@rosenherz
shantiprem... dem seine homepage ist ja elendiglich langsam.
kannte ich bislang nicht, scheint aber ein recht fleissiger zeitgenosse zu sein.

:-)
rosenherz - 21. Sep, 22:22

@ david, also wenn ich bei shantiprems homepage smökere, läuft das prima und schnell.
david ramirer - 21. Sep, 22:25

@rosenherz
dann ist es wohl meine i-net-verbindung, die da langsam ist.
auch schlecht...
aber auch egal :-)
rosenherz - 21. Sep, 20:02

117 Kommentare

finde ich klasse hier.

david ramirer - 21. Sep, 22:04

scheint ein ziemlicher kampf um die wunschzeichnung zu sein...

:-)
rosenherz - 21. Sep, 22:24

ein griss is es um deine kunstfertigkeit!
david ramirer - 21. Sep, 22:26

bin ja sehr neugierig, wer es herausfinden wird...
rosenherz - 21. Sep, 22:32

wenn ich es schon nicht herausfinden konnte bis zur stunde, könnte man das nicht auch hineinfinden?
david ramirer - 21. Sep, 22:34

das geht auch, selbstverständlich!
rosenherz - 21. Sep, 22:40

hinein interpretieren. dann sind wir selber interpreten.
david ramirer - 21. Sep, 22:45

du hast mit diesem wortspiel - wohl ohne es zu ahnen - einen großen schritt auf die lösung zugemacht.
zwar nicht auf den bereich des komponisten und dem namen des stückes, aber hin zum zweck der grafiken...

:-)
stilz - 22. Sep, 00:41

sehr schönes Rätsel!

Und wenn ich es spiele, klingt es überhaupt nicht "grausam", sondern wirklich schön. Und meditativ.
Und es kommt mir auch vage bekannt vor, dennoch hab ich's bis jetzt leider nicht erkannt.
Tip für die Mitratenden: irgendwie h-moll-artig (wenn ich's nicht vollkommen falsch gelesen habe)...

stilz - 22. Sep, 00:53

Beim nochmaligen Durchspielen denke ich an Arvo Pärt... ???
david ramirer - 22. Sep, 07:21

wow

ich gratuliere stilz auf das ausführlichste zu dieser morgendlichen stunde: arvo pärt ist RICHTIG!

ich küre somit stilz zum gewinner, auch wenn der name des stückes fehlt. ich bin so beeindruckt, dass arvo pärt erraten wurde, dass ich alles detailliertere demnächst hier aufdecken werde.
vielleicht kombiniert ja jemand von selbst anhand der schlüsselworte "arvo pärt" und "heaven", um welches stück es sich handelt (google ist da sehr hilfreich :-) )

stilz kann schon mal überlegen, was auf der wunschzeichnung zu sehen sein soll :-)
kaiser sisi - 22. Sep, 07:33

härzliche gratulation an der, die, das stilz!
kaiser sisi - 22. Sep, 07:37

und danke!

für die schöne musik
david ramirer - 22. Sep, 08:51

ja, ist wunderschön,

aber das stück in dem clip hat den titel "spiegel im spiegel" und ist nicht das gesuchte, obgleich es durchaus in den gesuchten kontext gehört ("heaven").

:-)
david ramirer - 22. Sep, 11:23

ok,

also hier die auflösung:

die oben dargestellten zwei grafiken sind von mir selbst angefertigte notationen, die das stück "für alina" von arvo pärt in einer weise abbilden, die es auch mir - als laie im spielen nach noten - ermöglichen, dieses bemerkenswerte stück interpretieren zu können.



arvo pärts stück "für alina" für klavier solo ist insofern bemerkenswert, als es bei einem absoluten minimum an technischen voraussetzungen des interpreten ein maximum an inhaltlichen möglichkeiten und emotionalen räumen aufmacht. für mich steht die schön-, schlicht- und klarheit dieses stückes in einer traditionslinie mit j.s.bach und seinem ersten präludium aus dem ersten band des wohltemperierten klaviers.
musikstücke, die wie tore funktionieren, in mehrerlei hinsicht...


Arvo Pärt; Spivakov, Schwalke, Malter
Alina; ECM New Series 1999

anmerkung für andere interessierte interpreten:
- die farbigen noten sind der bass-orgelpunkt, der am beginn angelegt ist.
- die höhere note der zweiklänge muss eine oktave erhöht gespielt werden. diese notation ist aus raumgründen von mir gewählt worden.
- tempo: ruhig, erhaben, in sich hineinhorchend, alle noten piano, pedal anhalten.

:-)

p.s.: das stück "für alina" wurde im großartigen film "heaven" als teil des soundtracks eingesetzt.
stilz - 22. Sep, 12:32

wow!

Der, das, nein: DIE stilz freut sich!!!

Das hätte ich mir ja nicht gedacht, daß ich gleich zum Sieger erklärt werde, wo ich doch das Stück gar nicht nennen konnte...
Zur Erklärung: die vielen Kommentare davor und vor allem die grau-weißen Klaviertasten als "Notenpapier" halfen mir auf die Sprünge der "Grifftabelle". Und beim Durchspielen gestern Nacht kam mein Mann dazu, eigentlich kam er als erster auf Arvo Pärt, von dem er schon mal was im Chor gesungen hatte. Und ich dachte sofort an das "Stabat Mater" für Sopran, Alt, Tenor und drei Streicher, das ich vor einigen Jahren selber gesungen hatte... ja, die Struktur war eindeutig Arvo Pärt-artig...

Ich freu mich sehr! Und hör mir die tapes später an, jetzt muß ich zur Probe...

Trackback URL:
http://davidramirer.twoday.net/stories/5171212/modTrackback

- -- --- ----

icon

user status

Du bist nicht angemeldet.

suchen+finden

 

granzer & ramirer

003_regen am fenster
003 _ regen am fenster
granzer, ramirer

002_developing story
002 _ developing story
granzer, ramirer

wahltag 2008
001 _ wahltag 2008
granzer, ramirer

was es so gibt...

david ramirer
Bilderalben:

twoday.net

zuletzt passiert:

ja, es existiert im geistigen...
ja, es existiert im geistigen sinne absolut viel nebel...
bonanzaMARGOT - 18. Nov, 10:52
...und ich sitz hier...
...und ich sitz hier in wien und antworte dir ;) wie...
david ramirer - 18. Nov, 10:36
erstmal vielen dank für...
erstmal vielen dank für deinen kommentar. ich...
bonanzaMARGOT - 18. Nov, 10:07
welche idee ich mir verinnerliche,...
welche idee ich mir verinnerliche, die es in meinem...
david ramirer - 18. Nov, 08:26
könnte mir vorstellen,...
könnte mir vorstellen, dass ein gläubiger...
bonanzaMARGOT - 18. Nov, 07:27
ich hab in meinem ganzen...
ich hab in meinem ganzen leben noch nie etwas geglaubt,...
david ramirer - 17. Nov, 19:06
Und du glaubst ernsthaft...
Und du glaubst ernsthaft daran? Oder ist es nur Gedankenspielerei? Ich...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 14:36
das schöne &...
das schöne & interessante an dem gedankenmodell...
david ramirer - 17. Nov, 11:00
Das heißt, wenn...
Das heißt, wenn du stirbst, nimmst du die ganze...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 10:49
aus der sicht des solipsisten...
aus der sicht des solipsisten (denn der plural kann...
david ramirer - 17. Nov, 07:17
wer von mehreren solipisten...
wer von mehreren solipisten ist echt, und wer existiert...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 05:38
die trennung der welt...
die trennung der welt in eine äußere und...
david ramirer - 16. Nov, 10:54
klar. vieles braucht...
klar. vieles braucht zeit, um zu reifen, zur entfaltung...
bonanzaMARGOT - 16. Nov, 06:01
...manches wird tiefer....
...manches wird tiefer. weniges zwar, aber das gibt...
david ramirer - 15. Nov, 07:24
ja, die altwerdemaschine...
ja, die altwerdemaschine funktioniert perfekt. jünger...
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 06:41
ich danke dir ;) ja,...
ich danke dir ;) ja, die zeit vergeht mit einem höllentempo,...
david ramirer - 27. Okt, 19:00
Sieben Jahre ist das...
Sieben Jahre ist das schon wieder her? Spät aber...
testsiegerin - 27. Okt, 17:34
finde ich gut - was man...
finde ich gut - was man sich alles ausdenken kann....
bonanzaMARGOT - 1. Okt, 07:16
ich hab mir das ausgedacht!
ich hab mir das ausgedacht!
david ramirer - 30. Sep, 10:58
woher willst du das wissen?
woher willst du das wissen?
bonanzaMARGOT - 30. Sep, 10:11

...diverses...



grand theft auto V
gtaV
26h 26m 51s / 40,81%
release date: 17. september 2013 (mein 43. geburtstag!)


100% am 24.11.2011
mc la logo

100%
rdrun

100%
rdr

100% am 3.4.2011 tbogt

100% am 26.7.2009
tlad

100% am 8.6.2008 gtaIV
rockstar games


100% am 30.10.2007
100%
grand theft auto
liberty city stories


- - - - - - -



raum für notizen:
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________
___________________________

bücher...


Thomas Ruggles Pynchon
Die Enden der Parabel

musikliste

filme

?

!

history

Online seit 4377 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Nov, 10:54

Meine Kommentare

Darm-Stadt vielleicht?...
Darm-Stadt vielleicht? *lol*
lamamma - 18. Nov, 16:37
leider olfaktorisch,...
leider olfaktorisch, seit jahren. ;)
abendGLUECK - 18. Nov, 14:37
keine ahnung, mein geruchssinn...
keine ahnung, mein geruchssinn ist bereits abgestorben...
abendGLUECK - 18. Nov, 13:41
...und ich sitz hier...
...und ich sitz hier in wien und antworte dir ;) wie...
davidramirer - 18. Nov, 10:36
welche idee ich mir verinnerliche,...
welche idee ich mir verinnerliche, die es in meinem...
davidramirer - 18. Nov, 08:26

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

impressum usw.

wer mir was abseits der kommentare mitteilen will, möge das bitte unter meiner e-mail-adresse gerne tun.

für mit diesem weblog verlinkte andere seiten - und dort vielleicht auftauchende ungehörige photos, anzügliche texte oder gottes- und staatslästerliche gedanken und andere pisse & scheisse - bin ich nicht verantwortlich zu machen. bitte tragen sie ihre sorgen wo anders hin, danke.












Lieber für etwas gehasst werden, das man ist, als für etwas geliebt werden, das man nicht ist.
André Gide


weiterscrollen bringt nichts mehr. das wars :-)

baderegeln
bilder
bloggerei
bloggertreffen
Briefe
collagen
concerts
de-collagen
details
die freuden der juwelierskunst im 21. jahrhundert
die freuden der malerei im 21. jahrhundert
die freuden der mode
die freuden der werbung
die freuden der wissenschaft
die freuden des collagierens
die freuden des internets
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren